SEO selber machen – oder eine Agentur beauftragen?

 

Inhalt:

  1. Kann ich SEO selber machen?
  2. Benötigt mein Unternehmen eine SEO-Agentur?
  3. Weitere SEO-Ressourcen

 

1. Kann ich SEO selber machen?

Durchaus können Sie Ihre Webseite selbst optimieren, allerdings benötigen Sie zwei Dinge um SEO zu lernen: Viel Zeit und Erfahrung!
Ein Webseitenbetreiber (Webmaster/Webseitenadminitrator) zu sein, ist heutzutage nicht mehr schwer und auch günstig geworden!

 

1.1 Domain & Hosting

Nehmen wir zu Anfang die beiden Punkte, das „Webhosting“ und den „Domainnamen“ einer Webseite. Die Kosten hierfür sind einfach und überschaubar, denn ein Hostingpaket inkl. des Domainnamens fangen bei 3 Euro monatlich an.

Info: Der Webhoster oder das Webhosting ist einen Bezeichnung für einen Dienstleister oder eine Dienstleistung. Hier wird ein Rechner oder auch nur Teilleistungen von ihm vermietet. Der Rechner selbst hat eine stetige Verbindung zum Internet und stellt somit die Hardware für die eigentliche Webseite bereit.

Tipp: Der Webhosting-Vertrag sollte am Anfang ein einfaches und kleines Paket sein, denn nach oben ist in der Regel eine Umstellung kostenlos.

 

Das Contentmanagment System (kurz: CMS) kann mit den Worten „das Betriebssystem für die Webseite“ erklärt werden. Viele, der auf dem Markt angebotenen Systeme sind Opensource und daher auch kostenlos erhältlich. Die Funktion und Bedienbarkeit unterscheidet sich, deshalb sollten hier vorab die Stärken und Schwächen des einzelnen Systems recherchiert werden. Auswahlkriterien sollten mit dem Vorhaben und der persönlichen Fähigkeit abgestimmt werden.

Info: Eine gute Abstimmung zwischen dem ausgewählten CMS und dem richtigen Hoster kann die Performance der Webseite steigern. Auf dem Markt gibt es unterschiedliche CMS-Systeme, wie zum Beispiel Wordpress, Trupal oder Joomla, nur um einige wenige zu nennen.

Tipp: Große und bekannte Webseitenhoster wie ionos, Hoste Europ, Strato und andere bieten in Ihren Paketen oft eine Installation auf Kopfdruck (1-click-installation) an. Hierbei werden keine weiteren Fähigkeiten verlangt.

Wer eine Webseite erstellen möchte, die keine finanziellen Ziele verfolgt, kann ohne großes Wissen eine durchaus akzeptable Seite erstellen! Blogs, Fanwebseiten aber auch Foren oder Ratgeberportale werden häufig von Privatpersonen erstellt und betrieben. In diese werden mehr oder weniger Zeit z.B. direkt nach der Arbeit investiert. Es ist somit ein Hobby namens „eigene Website“!

Verbirgt sich hinter der Webseite jedoch ein Geschäft, so sollte die Möglichkeit eines durchgeplanten Internetauftrittes genutzt werden. Es ist nicht mehr nur wie eine Visitenkarte im Internet zu verstehen, so wie es vor ein paar Jahren noch der Fall war. Besitzt ein Unternehmen eine gut funktionierende und gegenüber der Mitbewerber eine besserer Internetseite, so kann dies zu mehr Kunden verhelfen und das nicht nur für Onlineshops. Gerade für Ladenlokale wird diese Thema immer relevanter und leider auch zu oft unterschätzt. Hier lohnt sich einen Beratung vom Profi!

 

1.2 Hobbywebmaster gibt es zahlreiche und Hobby SEOs auch!

SEO ist durchaus für jeden erlernbar. Es bestehen zahlreiche Webseiten, die einen Punkt für Punkt alles erklären und leiten. Zudem existieren eine Vielzahl von Tutorials in Youtube oder auf anderen hilfreichen Portalen. Es gibt mittlerweile sogar Studienlehrgänge, nebenberufliche Weiterbildungen und Vorträge rund um das SEO Thema. Jedoch braucht es neben dem Geld sehr viel Zeit für die Ausbildung um sich auf den neusten Stand zu halten, denn SEO endet nie! Wir als SEO-Schweinfurt beraten sie gerne und vermitteln die Grundlagen von Seo direkt vor Ort. Fragen Sie gleich nach einen Termin!

Für einige Bereiche ist das mit Sicherheit erst einmal auch ausreichend. Befinden sich jedoch mehrere Webseiten im Wettbewerb entscheidet was und vor allem wie es gemacht wurde. Der Algorithmus der Suchmaschine wird von mal zu mal besser und verändert sich.

Man sollte daher genau wissen was man tut!

Eine Verschlechterung in den Ergebnislisten bei falscher Anwendung wird das Resultat daraus sein.

Unser Tipp dazu ist es, sich wirklich vorab gut zu informieren oder einen Profi ran lassen.

 

2. Benötigt mein Unternehmen eine SEO-Agentur?

Diese Frage lässt sich aus wirtschaftlicher Sicht relativ einfach beantworten!

Falls Sie zeitliche Ressourcen frei haben und gewillt sind, sich selbst oder einen Mitarbeiter mit dem Wissen und dem Know How weiter zu bilden, dann ist ein sogenanntes „IN-House-SEO“ denkbar. Bei den meisten Unternehmen geht jedoch auch das Wissen mit dem Mitarbeiter mit.

Haben Sie die zeitlichen Ressourcen, um das Wissen und das Know How zu erlernen oder die finanziellen Mittel um dieses zu kaufen? Besteht diese Möglichkeit nicht, sind wir der Meinung „Ja“ Sie brauchen eine SEO Agentur. Ohne das notwendige Hintergrundwissen hat Ihre Webseite nur eine stark verringerte Chance, in den Serps (Suchergebnisslisten) mit den wichtigen (trafficstarken) Keywords gut zu ranken und potentielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen!

In der Regel braucht jedes Unternehmen eine professionelle und SEO optimierte Website!
Größere Unternehmen haben oft auch eigene SEO-Abteilungen (sogenanntes Inhouse SEO), mittlere und kleine Unternehmen beauftragen häufig aus kostengründen eine SEO-Agentur!

Einer der wichtigsten Arbeiten eines SEO‘s beginnt vor der eigentlichen Webseiten-Erstellung. Eine gute Planung und eine gut ausgearbeitete Strategie helfen nachhaltig und dauerhaft zum Erfolg. Bei bestehenden Webseiten ist eine Überprüfung des Vorhandenen ebenfalls enorm wichtig.

 

 

2.1 Warum ist die Planung und Strategie so wichtig?

Hier ein Beispiel mit einem Kunden zum Thema „Strategie“:

Im Sommer 2018 haben wir eine große amerikanische Firma beraten, die auch in Deutschland ansässig ist und gut 20.000 Mitarbeiter beschäftigt. Diese Firma betreibt selbstverständlich eine Webseite. Das benutzte individuelle CMS ist bezüglich der Programmierung gut, jedoch nicht das dahinterstehende Konzept. Die Linkstruktur ist suboptimal, der komplette Content bzw. die Artikel ahnungslos entworfen und nicht wirklich interessant für den User. Hier wurden bisher viele Ressourcen verschwendet, den der Besucher auf dieser Webseite erwartet etwas ganz anderes. Der Kunde war der Meinung das er seinen Inhalt bisher optimiert hatte, doch leider in die falsche Richtung.

Es wurde keine Persona erstellt, die Zielgruppen nicht herausgearbeitet um den Content zielgerecht zu erstellen! Selbst die einfachsten Sachen waren nicht gemacht: Metadescription, Canoncial Tag, zu kurze Texte usw.! Wir reden hier von einer großen Firma mit 20.000 Mitarbeitern, die in ihrem Gebiet ein globaler Player ist und deren Webseite gerade mal 50.000 Besucher im Monat aufweist. Selbst unsere „kleinen“ Webseiten haben schon das doppelte und mehr an Besuchern. Wir haben die Webseite analysiert, die Webseite hätte Potenzial für Millionen Besucher. Wir haben der deutschen Führung der Firma sogar eine Contentstrategie ausgearbeitet, einen wirklichen super Artikel verfasst, der aber bis zu den heutigen Tag noch nicht online gesetzt wurde! (Stand: 1/2020)

Das SEO-Thema wird oft als HUMBUG abgetan und nicht wirklich ernst genommen, doch es ist und wird immer wichtiger für Unternehmen. Denn wer weiterhin in der Internetvergangenheit lebt wird in schwierigen Zeiten Kunden und somit Umsatz verlieren.

„Gerne können wir uns in einem persönlichen Beratungsgespräch über Ihr Projekt unterhalten und eine zielgerichtete Beratung vornehmen.“

 

2.2 Gründe für einen SEO-Dienstleister!

Je nach Unternehmen gibt es zahlreiche Gründe, die für eine SEO-Agentur sprechen. Neben dem Zeitfaktor, fehlendem Know How und den benötigten Werkzeugen gibt es noch folgende Gründe:

  • Analysen:
    Wer heutzutage konkurrenzfähig sein möchte, braucht Daten & Fakten! Eine gute Analyse der Mitbewerber bringt genau diese! Auch Ihr Unternehmen muss analysiert werden, um Stärken und Schwächen zu erkennen. Somit werden gegebenenfalls durch die Analyse die Ziele Ihres Unternehmens neu definiert. Mit den gesammelten Daten der Konkurrenz bzw. Mitbewerber und Ihren eigenen lassen sich verschiedene Strategien entwickeln!

  • Strategie und Konzeption:
    Ein erfolgreiches Unternehmen braucht eine gute Strategie, das betrifft nicht nur das Design, die Performance und die Usability der Webseite, sondern fängt bereits mit der Zielgruppenanalyse an. Die richtige Wahl des CMS Systems, Aufbau der Webseitenstruktur, Festlegen von Kategorien und Themenauswahl der Artikel usw. sind nur einige wertvolle Punkte! Nur eine gute Strategie kann auch zum Erfolg führen!

  • Artikelerstellung:
    Google-Algorithmus ist heute so gut das er die Signale der Nutzer miteinbezieht. Früher hat ein Artikel, verziert mit den richtigen Keywords und ein paar Backlinks ausgereicht, um gut zu ranken. Diese Zeiten sind heute jedoch vorbei! Ein Artikel muss vor allem eines: Dem Leser genau das bieten, was er an Information sucht. Es braucht unter anderem kurze aussagekräftige Titel und Absätze, die leicht lesbar und aufgelockert mit aussagekräftigen Bildern sind! Selbst das Querlesen und über den Text fliegen sollte eine gewisse Information vermitteln und fließt deshalb mit in die Gestaltung ein.

  • Monitoring:
    Selbst wenn die einzelnen Seiten fertig sind und online stehen, müssen diese beobachtet werden. Neben Keywordranking und Sichtbarkeit ist das Nutzerverhalten (Aufenthaltszeit, Seitenaufrufe pro User, Bouncerate) ein außerordentlich wichtiger Faktor. Das daraus erfolgte Ergebnis wird weiter analysiert und der Content eventuell überarbeitet! Ist zum Beispiel die Absprungrate zu hoch, liegt das häufig an den verwendeten Keywords in Bezug zum Thema des Artikels. Ein weiterer Grund kann sein, dass der Artikel nicht alle Fakten bietet, sich schlecht lesen lässt, oder unübersichtlich strukturiert ist. Der Nutzer wird deshalb eine weitere Seite aufrufen, um seine Absicht zu verfolgen. So ein Signal an die Suchmaschine wirkt sich natürlich negativ auf das Ranking der Webseite aus!

  • Linkpopularität – Backlingaufbau:
    Je nach dem, ob Ihr Unternehmen international, landesweit oder lokal operiert, braucht es eine dem Unternehmen angepasste Linkaufbau-Strategie. Ein Unternehmen, das z.b. Lokal ansässig ist und auch lokal sein Produkt oder seine Dienstleistung anbietet, braucht ein gänzlich anderes Backlinkprofil als ein Unternehmen, das z.b. deutschlandweit operiert! Hier unterscheidet man zwischen „organic“ und „local“ Seo!

  • Trends im Auge haben:
    SEO ändert sich ständig, deshalb ist es unabdingbar, das notwendige Änderungen auch schnell erkannt und bei Bedarf auch umgesetzt werden. Seo-Experten, wie wir es sind, müssen sich ständig weiterbilden, um wichtige Trends und Veränderung (z.b. im Google-Algorithmus) mitzubekommen und zeitnah darauf gezielt zu reagieren!

Werden solche Veränderungen vernachlässigt oder nicht beachtet, kann das ein Vorteil der Mitbewerber sein. Hat der Konkurrent das im Auge, wird er vorbeiziehen!

 

2.3 Eine gute SEO-Agentur finden!

Was braucht eine gute SEO-Agentur? Das nötige Know How und die Erfahrung! Eine wirklicher SEO hat langjährige Erfahrung in Umgang mit Webseiten und den Suchmaschinen. Damit ist nicht das Webseiten erstellen gemeint, denn dank Baukastensysteme und CMS ist das sehr einfach geworden. SEO-Agenturen, die eine optisch sehr gute Webseite erstellen, gibt es zahlreiche. Selbst hier bei uns in Schweinfurt, bieten einige Webseiten-Agenturen „Suchmaschinenoptimierung“ zusätzlich mit an. Doch um eine gute SEO Agentur zu erkennen, braucht es etwas an Grundwissen was SEO überhaupt bedeutet!

Sie als Unternehmer müssen schlussendlich entscheiden können, ob die Agentur auch kompetent genug ist! Versprechen werden Ihnen viele gemacht!

Achtung!!! Nicht voreilig handeln! Bevor Sie eine Agentur aufsuchen und ihr teuer verdientes Geld investieren, lassen Sie sich beraten! Eine fähige SEO Agentur berät Sie gerne, zwar nicht umsonst, denn das Analysieren Ihrer Webseite und Ihrer Firma kostet Zeit und Arbeitskraft. Doch eine gut vorbereitete Agentur wird Ihnen eine Strategie vorlegen.

 

2.4 Abzocke - Scharlatane auch im SEO Bereich

SEO-Dienstleister gibt es zahlreiche, auch im Schweinfurter Raum finden sich zahlreiche Agenturen, die sich SEO auf die Fahnen geschrieben haben. Doch nicht jede Agentur ist kompetent genug, Scharlatane und Abzocker finden sich überall auch bei den angeblichen SEO-Dienstleistern! Wie erkenne ich den Unterschied zwischen einer fähigen SEO-Agentur und Abzocke?

SEO Abzocke – Darauf sollten Sie achten! Als Laie ist es nicht einfach, eine kompetente Firma von einer weniger kompetenten zu unterscheiden. Aber bei folgenden Aussagen sollten die Alarmglocken schrillen:

  • Wir schaffen Ihre Keywords auf Platz 1
    Hier sollten Sie aufhorchen! Lassen Sie sich nicht blenden von solchen Aussagen! Platz 1 Versprechungen kann und sollte Ihnen niemand machen, das ist unseriös! Ein echter SEO-Dienstleister wird solche Aussagen nicht treffen, er weiß dass es auf zu viele Faktoren ankommt!

  • Wir sind Google Partner – Wir haben ein Google Siegel bzw Zertifikat!
    Oft werden Kunden von einer SEO Agentur angeschrieben, das ihre Webseite im Ranking mit wichtigen Keywords verloren hat. Diese Firmen, werben mit „...wir blicken auf eine langjährige Partnerschaft mit Google zurück...“ oder so ähnlich! Das ist irreführend und nicht richtig! Es gibt keine Partnerschaften mit Google und auch kein Siegel in Bezug auf SEO-Dienstleistungen! *1)

  • Wir sind eine große Agentur!
    Je Größer die Agentur, desto besser verstehen die ihr Handwerk! Nein das kann man nicht generell sagen! Sie wissen nicht wie diese Firma so groß geworden ist, vielleicht liegt das Kerngeschäft in anderen Bereichen! Denn viele Firmen, die Webseiten programmieren oder im Webdesign, Marketing etc. tätig sind, schreiben sich auch die SEO-Dienstleistung gerne mit auf die Fahnen. Tatsächlich bearbeiten diese vielleicht nur die Metadescription, setzen Titel und Keywords in den Texten, bauen vielleicht auch ein paar Backlinks auf und nennen das dann SEO!

  • Wir haben hunderte von Referenzen!
    Referenzen sind gut aber nicht wirklich aussagekräftig! Oft prahlen Firmen mit 300 und mehr Referenzen, das hört sich erst mal gut an und der Kunde denkt: „Ja …. die haben Erfahrung!“ Doch Vorsicht, wurden die Webseiten nur erstellt oder wurde da tatsächlich SEO betrieben? Das festzustellen ist eigentlich gar nicht so schwer! Sehen Sie sich die Referenzen einfach mal an. Hier geht es dabei nicht um die Technik oder das Design, viel Wichtiger dabei ist das Linkprofil. Mit einem einfachen Mittel: “link:http://www.domain.de” können Sie in der Google das Linkprofil der Webseiten ansehen. Schauen Sie sich die Backlinks genau an: Zu viele Links aus Kommentaren, Foren oder Spamlinks (Links aus Netzwerken – Webseiten die nur für Linkaufbau gebaut wurden) zeugen nicht von Qualität sondern Quantität.

 

2.5 Woran erkenne ich eine gute SEO Agentur?

Aber wie erkenne ich dann eine gute SEO Agentur? Am besten Sie eignen sich selbst ein gewisses Grundwissen an! Ist das Ihnen aus zeitlichen Gründen nicht möglich, dann rufen Sie doch einfach die Kunden aus den Referenzen der besagten Firma an, fragen Sie, ob diese zufrieden waren, ob der Preis angemessen war und eine Steigerung der Besucherzahlen tatsächlich zu verzeichnen war! Empfehlungen von Kunden einer SEO Agentur sind mehr Wert, wie alle Aussagen die eine Firma über sich selbst treffen kann!

Ein Beispiel von einem Beratungsgespräch bei einem Kunden. Der gewisse Kunde war ein Händler, der eine SEO-Agentur beauftragt hatte, um seine Internetseite zu optimieren!

Der Kunde war enttäuscht, die Seite hatte ihm nicht gefallen, der Traffic der Seite hatte sich nicht wesentlich verbessert und der Preis völlig überzogen! Die „neue“ Webseite wurde analysiert und der Kunden hatte Recht. Es gab keine richtige Planung, Schwächen und Stärken des Unternehmens wurden nicht analysiert, es wurden keine Zielgruppen ausgearbeitet, es gab keine wirkliche Strategie! Einzig ein Wordpress-CMS-System wurde installiert, die Texte wurden von der alten Seite einfach übernommen, der Titel etwas verändert, die Metadescription bearbeitet und das wars! Der Kunde hatte einen Shop für Ersatzteile, die Artikel wurden nicht via API Schnittstelle in die neue Webseite integriert, sondern einfach per iFrame eingebunden! Und dafür bezahlte der Kunde viel zu viel!

„Nutzen Sie die Erfahrung von Experten und vereinbaren Sie einen Termin mit uns."

 

3. Weitere SEO-Ressourcen

Weitere Artikel zum Thema Suchmaschinenoptimierung:
>> Was ist SEO?
>> Was ist Local SEO?
>> Die SEO Tools - Werkzeuge zur Optimierung
>> Einen Google My Business Eintrag selber machen

 

Quellen:
*1) https://seo-profession.de/diewebag-kaltaquise-abzocke-oder-nur-ein-irrtum/

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.